M i c h a e l a  V o g t 
Heilpraktikerin

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

Ayurveda

Der Begriff des Ayurveda kommt aus dem Sanskrit und setzt sich zusammen aus den Begriffen "ayu"= Leben und "veda"= reines Wissen.

Ayurveda ist also das Wissen vom Leben und geht auf die Schriften der Charaka-Samhita zurück, einem bereits Jahrtausende alten medizinischen Standardwerk.

In der ayurvedischen Medizin wird der Mensch ganzheitlich betrachtet. Er ist also nicht bloß ein Produkt seiner stofflichen Teile, sondern steht in Wechselbeziehung mit seiner Seele, seinem Geist, seinem sozialen und natürlichen Lebensumfeld, den Kräften der äußeren Natur, den Tages- und Jahreszeiten, sowie den kosmischen Gegebenheiten. 

Therapeutisch bedeutsam ist die Betrachtung der jeweiligen Grundkonstitution des individuellen Menschen und insbesondere der Abweichungen von dieser. 

Die Therapien im Ayurveda sind sehr vielseitig und schließen Ernährungstherapie, Verabreichung von Heilpflanzenpräparaten, Musik- und Klangtherapie, Bewegungstherapie, Ausleitungs- und Aufbauverfahren,  Meditation und gesunde Lebensführungen mit ein. 

Aus dieser Vielfalt an therapeutischen Verfahren biete ich in meiner Praxis folgende an:

  • Ölmassagen (Abhyanga)
  • Seidenhandschuhmassagen
  • Kräuterstempelmassagen (Pinda sveda)
  • äußere Einläufe (vasti)
  • Blutegeltherapie
  • Ernährungstherapie 
  • Beratung zur gesunden Lebensführung